sellyApps – Hinweise für Administratoren

Überblick:
Diese Seite stellt technische Informationen zum Programm sellyApps für Administratoren bereit. Sie können diese Texte an Ihren Administrator weiterleiten, wenn Sie gezielte Hilfe wünschen.

Inhalt:




Leiten Sie die untenstehenden Informationen einfach an Ihren Administrator weiter, um sie oder ihn um Mithilfe bei der Installation der sellyApps zu bitten. Dafür haben Sie folgende drei Möglichkeiten:


  1. Den Inhalt als PDF-Dokument herunterladen (zum Ausdrucken oder Weiterleiten per E-Mail)

  2. Den Link mit einem Hinweistext als eigene E-Mail versenden... (E-Mail-Programm notwendig, z.B. Microsoft Outlook)

  3. Den Inhalt direkt von dieser Website als E-Mail mit Anhang versenden, indem Sie die E-Mail-Adressen und einen Kommentar eingeben.

 


 

Was ist das Programm sellyApps?

Das Programm sellyApps arbeitet als Protocol-Handler, um den Start der Anwendungen von selly (wie z.B. sellyorder oder sellymenue) auf dem PC oder Mac zu vereinfachen. Aus den nachfolgend genannten Gründen ist sellyApps künftig notwendig.

Warum ist sellyApps notwendig?

Oracle wird künftig kein Browser-Plugin mehr für Java bereitstellen. Außerdem stellen und stellten viele Browseranbieter die Unterstützung von Browser-Plugins (NPAPI) nacheinander ein, davon ist auch Java betroffen. Damit können die java-basierten Anwendungen von selly künftig nicht mehr im Browser verwendet werden. Wir möchten unseren Nutzern aber weiterhin den vertrauten Start der Anwendungen über unsere Website ermöglichen.

sellyApps nutzt die Java-Webstart-Technologie, die bereits bei „sellyorder lite“ zum Einsatz kam. Damit werden Java-Anwendungen direkt auf dem System als Desktop-Anwendung ausgeführt, d.h. ohne Einbettung in den Browser. sellyApps hilft hierbei, immer die aktuellsten Versionen unserer webbasierten Desktop-Anwendungen zu laden und dabei den vertrauten Start der Anwendungen über unsere Website beizubehalten.

Was ist für die Verwendung von sellyApps notwendig?

Für die Verwendung der webbasierten Desktop-Anwendungen von selly (z.B. sellyorder oder sellymenue) muss sellyApps und eine Java-Laufzeitumgebung auf dem System installiert werden. sellyApps kann dabei mit 64-bit oder 32-bit-Versionen von Java 1.7 oder neuer verwendet werden, wobei 64-bit stets bevorzugt wird. Zukünftig installierte Updates von Java werden dabei automatisch erkannt und verwendet. Dieses Verhalten ist im Vergleich zum bisherigen ’sellyorder lite‘ eine Verbesserung. sellyApps selbst wird als 32-bit-Anwendung bereitgestellt, um eine bestmögliche Kompatibilität zu gewährleisten.

Hinweis zu Java 9: sellyApps ist ab der Version 1.3.18 kompatibel mit den Versionen von Java 9 (1.9.x).

Unter Windows wird zur Ausführung von sellyApps das .NET-Framework verwendet (mindestens Version 4.0 erforderlich). Auf älteren Windows-Versionen, wie z.B. Windows XP, muss dieses möglicherweise nachinstalliert werden. Die Downloadlinks dazu finden Sie hier: Download.

sellyApps muss zudem eine Internetverbindung herstellen können. Sind in Ihrer Netzwerkumgebung Proxy-Einstellungen notwendig, dann können Sie diese über den entsprechenden Einstellungsaufruf für sellyApps festlegen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: sellyApps-Proxy-Einstellungen. Bitte beachten Sie, dass die Proxy-Einstellungen auch im Browser und im Java-Control-Panel gültig sein müssen.

Wie wird sellyApps installiert?

Beide Programme (Java und sellyApps) müssen mit Administrator-Rechten installiert werden. Die Downloadlinks dazu finden Sie hier: https://www.selly.biz/sellyapps.htm.

sellyApps überprüft regelmäßig, ob eine neue sellyApps-Version zum Download angeboten wird. Liegt eine Aktualisierung vor, muss diese ebenfalls mit Administrator-Rechten installiert werden.

Es ist möglich, eine .msi-Datei (Microsoft Installer) aus der exe-Datei zu extrahieren oder die Installation um Silent-Modus durchführen, sofern Sie den Lizenzbedingungen zustimmen. Beides kann im Rahmen einer Softwareverteilung nützlich sein. Hierbei können wir jedoch keinen weiteren Support anbieten.

Beispiel für das Extrahieren der msi-Datei:

sellyapps[version].exe /s /x /b"[Zielverzeichnis]" /v"/qn"

Beispiel für den Aufruf einer direkten silent-Installation:

sellyapps[version].exe /s /v"/qb"

Beschreibung der InstallShield- und msi-Argumente:

/s - silent
/x - uninstall
/b - Zielverzeichnis
/v - übergibt Argumente zum msi-Installer
/qb - deaktiviert GUI für msi, mit Statusbalken
/qn - deaktiviert GUI für msi, ohne Statusbalken

Wie wird sellyApps aktualisiert?

sellyApps wird etwa alle drei bis zwölf Monate auf eine neue Version aktualisiert, d.h. mit neuen Funktionen oder Fehlerbehebungen ausgestattet und auf unserer Website zum Download bereitgestellt. Eine neue Version kann direkt installiert werden, ohne dass eine ältere Version vorher entfernt werden muss.

Nutzer älterer sellyApps-Versionen werden mit zeitlichem Versatz wie folgt auf eine neue Version hingewiesen: „Es steht eine neue Version zur Verfügung. Möchten Sie die Anwendung jetzt aktualisieren?“ Diese Meldung kann mit OK oder Abbrechen quittiert werden, wobei OK zum Download führt. Für die Installation bzw. Aktualisierung werden Administrationsrechte benötigt.

Sollen die Nutzer die Aktualisierung bzw. den Download nicht selbst durchführen, da die Nutzer z.B. keine Administrationsrechte für Softwareinstallationen haben, kann stattdessen eine anderslautende Nachricht mit Hinweischarakter angezeigt werden. Dieses Verhalten wird über eine systemweite Einstellung in der XML-Datei „sellyApps.exe.config“ im Programmverzeichnis von sellyApps festgelegt. Nach Änderung des Wertes „True“ (Standard) zu „False“ im Abschnitt „UpgradeByUser“ wird künftig folgender Wortlaut verwendet: „Es steht eine neue Version zur Verfügung. Bitten Sie Ihren Systemadministrator um baldige Aktualisierung der sellyApps Anwendung.“ Diese Meldung kann nur mit OK bestätigt werden. Ein Aufruf der Downloadseite bzw. ein Download erfolgt dann nicht. Diese Einstellung gilt für alle Benutzer auf dem System, also auch für alle Anwender auf einem Terminalserver. Ausschnitt der XML-Datei:

<applicationSettings>
 <launcher.Windows.Properties.Settings>
  <setting name="UpgradeByUser" serializeAs="String">
   <value>False</value>
  </setting>
 </launcher.Windows.Properties.Settings>
</applicationSettings>
Für diese Änderung werden Administrationsrechte benötigt. Das Programmverzeichnis von sellyApps ist i.d.R.: „C:\Program Files (x86)\sellysolutions\sellyapps“.

Externe Quellen

Nachfolgend finden Sie Links zu externen Inhalten, auf die sich dieser Artikel bezieht: